Schwangerschaftsberatung

"Jedes Kind kostet einen Zahn". Diese alte Ansicht ist natürlich falsch. Dennoch ist gerade jetzt eine intensive Reinigung und Zahnpflege unerlässlich. Gerade in der Schwangerschaft ist eine besondere Therapiediagnostik hinsichtlich Karies und Parodontose notwendig. Diese schützt vor Zahnverlust / Schwangerschaftsgingivitis und das Kind vor späterer Übertragung von Kariesbakterien. Die Parodontitis ist ein wissenschaftlich bestätigter Risikofaktor für verschiedene systemische Erkrankungen sowie die Schwangerschaft (z.B. Frühgeburt 4-8 fach höher).

Eine abwechslungsreiche Kost während der Schwangerschaft, die Eiweiß, Mineralien, Spurenelemente sowie Vitamine enthält, kommt nicht nur Ihrer Zahngesundheit zugute. Vielmehr versorgen Sie dadurch Ihren Körper mit allen wichtigen Stoffen, die auch für den Aufbau der Zähne Ihres Kindes nötig sind.

Wie alle Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden, lässt sich Karies am wirksamsten unterbinden wenn alle Infektionsherde zugleich bekämpft werden. Deshalb ist es wichtig, dass die gesamte Familie zur Prophylaxe geht, um ein gesundes Umfeld zu schaffen.

Und je früher Sie damit beginnen, umso sicherer können Sie sein, dass Ihre Familie das Neugeborene nicht infiziert.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne!